Sonntag, 23.07.2017 06:41 Uhr

Extravagantes Event: Der German Fetish Ball in Berlin.

Verantwortlicher Autor: Christian Flühr Berlin, 25.04.2017, 10:50 Uhr
Presse-Ressort von: Christian Flühr Bericht 4160x gelesen
Der German Fetish Ball findet vom 27.04.-01.05.2017 in Berlin statt.
Der German Fetish Ball findet vom 27.04.-01.05.2017 in Berlin statt.  Bild: GFB

Berlin [ENA] Berlin. Fast schon traditionell findet im Frühling der German Fetish Ball (GFB) im Herzen von Berlin statt. Aus dem Ball ist über die Jahre weit mehr geworden, ein ganzes Wochenende, das in diesem Jahr durch den Maifeiertag noch länger wird. Der GFB sind das größte Fetish-Event Europas.

Bereits Mitte der Woche werden die ersten Gäste nach Berlin reisen, um bei dem Event dabei zu sein. Unter ihnen befinden sich auch viele Stars und Sternchen, die allesamt die Vorliebe für glänzende Bekleidung aus Lack, Leder & Latex vereint. Die Veranstaltungsorte des GFB liegen allesamt um den Ostbahnhof in Berlin zwischen Kreuzberg und Friedrichshain veteilt, unweit der East-Side Gallery.

Der Laden von Fantastic Rubber in Panketal.

Neben vielen Parties findet in der alten Heeresbäckerei die Ausstellung und Messe (German Festish Fair) statt, bei exklusive Labels wie LLdeSaxe-Fashion auf Dresden mit einem großen Stand vertreten sein wird. Knapp 40 Aussteller präsentieren am Samstag und Sonntag tagsüber ihre Kreationen den Besuchern, aber auch in der Stadt Berlin verteilt locken die entsprechenden Boutiquen mit Sonderöffnungszeiten. Fantastic Rubber vor den Toren Berlins, als der bekannteste Hersteller von Catsuits, hat am letzten April-Wochenende die Öffnungszeiten verlängert. Der Laden in Panketal ist mit der S-Bahn ganz leicht zu erreichen, da es wirklich nur 20 m vom Bahnhof Röntgental zum Geschäft sind. Verfehlung unmöglich!

Die Liste der Models, die dem GFB beiwohnen ist lang. Eine davon ist La Trisha, die aus Franken kommt. Sie ist seit langem auf dem GFB dabei, trägt gerne Catsuits und hat eine ausgeprägte Vorliebe für Latex. Ab Donnerstag Nachmittag (27.04.2017) ist La Trisha auf den Straßen Berlins unterwegs. Vielleicht ist ja eine schwarzhaarige Frau zu sehen, die komplett in Latex unterwegs ist. Das ist dann mit Sicherheit La Trisha.

Ganz viel Party und Latex gibt es in den kommenden Tagen in Berlin

Da Berlin wohl die einzige Stadt in Deutschland ist, die niemals schlafen geht, gibt es eine Vielzahl an Abendevents rund um den GFB. Zweifelsohne ist der seit über einem Jahrzehnt stattfindende Ball das absolute Highlight.Im Spindler & Klatt kann zu elektronischen Beats, Chill Out Musik und einem Gothik-Floor bis in die frühen Morgenstunden getanzt werden. Natürlich ist der Einlass nur in entsprechenden Outfits. Auch am Abend davor bei der "Fetish Guerilla" im weltberühmten KitKatClub oder beim nicht alltäglichen "Tanz in den Mai" im Matrix beim "Sonic Boom" können die extravaganten Outfits nach Herzenslust ausgeführt werden. Etwas ruhiger geht es beim Cocktail Abend im Badehaus und beim Brunch zum Abschied zu.

Hochzeit mit Latex.

Aber wieso nur auf den Veranstaltung des GFB in Lack, Leder oder Latex unterwegs sein? Berlin ist ein bunte und weltoffene Stadt. Im letzten Jahr war das IchWillMehr-Gesicht an dem kompletten Wochenende in Latex unterwegs und wir können uns an keine einzige Begebenheit erinnern, wo es negative Kommentare gab. Dafür natürlich viele verdrehte Köpfe, unzählige Erinnerungfotos und sogar ein Hochzeitspaar an der East-Side Gallery, das unbedingt eine Moderatorin im pinken "Big-Boobs-Catsuit von Fantastic Rubber" mit auf dem Bild haben wollte.

Eine perfekte Möglichkeit, um in Berlin unterwegs zu sein, ist übrigens die Welcomecard der BVG, die einerseits viele Ermäßigungen für touristische Attraktionen beinhaltet und auf der anderen Seite für freie Fahrt in den öffentlichen Verkehrsmitteln sorgt. Die Welcomecard gibt es an allen Verkaufsstellen der Berliner Verkehrsbetriebe und so schmeckt der Cocktail auf den Parties noch besser. Eine Video-Preview mit vielen Bildern vom GFB 2016 gibt es unter diesem Link - https://youtu.be/XnDvG3E9ri4

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.