Montag, 20.08.2018 15:24 Uhr

We Love lloret - Partyurlaub an der Costa Brava.

Verantwortlicher Autor: Christian Flühr Lloret de Mar, 23.05.2018, 17:20 Uhr
Presse-Ressort von: Christian Flühr Bericht 4408x gelesen
Lloret de Mar an der Costa Brava.
Lloret de Mar an der Costa Brava.  Bild: Christian Flühr

Lloret de Mar [ENA] Anfang Juni und nur 15°C. Der Regen prasselt in München an die Scheibe, von Sommer keine Spur. - Ein paar Stunden später, etwa 1600 km weiter südwestlich an der Costa Brava in Spanien, sieht es schon ganz anders aus: Es ist früher Abend, der die Sonne will gerade untergehen, es war ein warmer Tag.

Lloret de Mar, ein Ortsname, den eigentlich jeder Deutsche schon einmal gehört hat. Es ranken sich die wildesten Mythen um die Gemeinde, die in Boulevardmedien auch gerne als das Mekka des europäischen Springbreaks bezeichnet wird. Jedes Jahr karren Reiseveranstalter wie MANGO-Tours Heerscharen von Abiturienten und jungen Erwachsenen an die Costa Brava und Pro7 drehte dort seine bekannte Reality-Soap "We Love Lloret!".

Lloret de Mar ist nicht unbedingt der ideale Platz für den primär romantischen Pärchenurlaub, aber Lloret ist auch mehr als der in den Medien fixierte Ruf als Partyort ohne gleichen. Lloret ist auch: Glasklares Wasser, einsame Buchten nur 500 m vom Stadtzentrum entfernt und enge katalanische Gassen mit unzähligen kleinen Geschäften. Andererseits hat die Gemeinde, die nur rund eine Stunde vom Flughafen Barcelona entfernt liegt, die größte Discothekendichte Europas.

Tina in Lloret de Mar.

Aber schön der Reihe nach: Zurück zur untergehenden Sonne, die Tina aus München beobachtet. „Ich habe von meinen Freunden einige Schaudermärchen gehört, als ich sagte, ich fahre nach Lloret. Auf den ersten Blick kann ich das nicht so ganz bestätigen.“ erzählt die 25 jährige über ihre ersten Erlebnisse in Lloret de Mar. Wenig später, mitten in der Stadt, wartet im Hotel ein großes Buffet. Am Grill gibt es frischen Mittelmeerfisch und am Buffet gibt es neben internationalen Standardgerichten auch lokales Essen. Der Fischauflauf schmeckt richtig gut.

Lloret de Mar wird von vielen deutschen Reiseanbietern, primär mit dem Reisebus angefahren. Rund 19 Stunden dauert die Fahrt durch Frankreich an die Costa Brava. Wer es schneller haben will, nutzt die Flughäfen in Barcelona und Girona, die jeweils eine knappe Stunde von Lloret de Mar entfernt liegen. Insgesamt hat Lloret de Mar 100 Hotels in allen Kategorien vom einfachen Hostal bis zum 5***** Haus. Zusammen mit allen Appartments sind das gut 60.000 Gästebetten. Einwohner gibt es in Lloret 35.000.

Mango Tours.

Viele Angebote in allen Preislagen bietet auch der Kölner Lloret-Spezialist MANGO-Tours an. Hannah Nesgen, die für MANGO-Tours in Lloret vor Ort verantwortlich ist, berichtet über die Hotels: „Hauptsächlich ist Lloret ein Ort für junge Menschen. Die Hotels gibt es in allen Preislagen. Wir haben beispielsweise das eigene Clubhotel Plannas im Angebot, das aber sehr einfach, aber auch gut ist. Die Palette reicht bis 4 Sterne. Kurzum ist in Spanien aber folgendes wichtig: Wer es ein wenig luxuriöser mag, sollte immer 4 Sterne Häuser oder eines der besseren 3-Sterne Häuser buchen. Der Preisunterschied zu einfacheren Häusern ist aber gar nicht so groß!“

Am Hauptstrand von Lloret.

Neben dem knapp 2 km langen Hauptstrand locken rund um die Gemeinde noch 5 weitere Strände, die teilweise Postkarten-Idylle bieten. Der Hauptstrand Platja Lloret fällt eher steil ins Meer ab, hat dafür aber kristallklares Wasser und ist von den meisten Hotels aus am besten zu erreichen. Für alle, die es ein wenig romantischer mögen, hat Tina einen Geheimtipp auf Lager: „Einfach mal ganz an das Ende Llorets in Richtung Burg gehen, dort gibt es einen kleinen Strand mit romantischen Fischerbooten, der Sa Caleta heißt und weit weniger besucht wird als der Hauptstrand. Ich selbst habe auch noch den Strand von Fenals gesehen, der in einer großen Bucht weiter südlich liegt!“

Lloret nur vom Strand aus zu erleben, ist die eine Sache. Bei einem Urlaub an der Costa Brava sollten aber keineswegs eine Katamaranfahrt und eine Beachparty fehlen. Nahezu täglich holen die Katamarane die Urlauber gegen Mittag vom Strand ab und dann geht es auf dem schneeweißen Segler mit bis zu 100 anderen Touristen zunächst eine Zeit lang an der Küste entlang in eine einsame Badebucht. Dort ist Barbecue auf dem Boot, ausgiebiges Baden und Schnorcheln angesagt. Der besondere Clou: Die Getränke und das Essen sind inklusive.

Links und rechts vom Hauptstrand in Lloret liegen 2 Sehenswürdigkeiten, die sicherlich in keinem Urlaub dort fehlen sollten. Auf der einen Seite des Strandes liegt der so genannte Liebesfelsen mit einer Seemannsfrau-Statur, die angeblich ihrem Angebeteten hinterher winkt. Tina empfiehlt: „Unbedingt weitergehen, denn die Bucht hinter dem Aussichtspunkt ist traumhaft. Dort gibt es auch eine wunderschöne Bodega!“ Auf der anderen Seite des Hauptstrandes liegt eine alte spanische Burg mit einem Museum. Abends ist dies vielleicht der romantischte Ort, den es rund um Lloret de Mar gibt: Unterhalb der Strand von Sa Caleta, entlang der Klippen ein von Pinien und Steinformationen gesäumter Weg und im Hintergrund die beleuchtete Skyline von Lloret.

Don Francis. Die Lloret-Ikone

Nur rund 20 Gehminuten von der Burg entfernt, liegt das pulsierende Nachtleben des katalanischen Ortes. Mitten drin hat auch Don Francis, der sich selbst als König von Lloret bezeichnet, sein eigenes Café. Er kam vor 13 Jahren als Reiseleiter nach Lloret und ihn ließ der Ort seitdem nicht mehr los. „Ich liebe Lloret mehr als meine Freundin. Neben Strand und Meer muss man 3 Dinge in Lloret erleben: Party, Party, Party!“ gibt das Original zu Protokoll. Und Party gibt es dort wirklich jeden Abend von Mai bis Ende September. Rund 40 Discotheken und Nachtlokale öffnen täglich, wenn die Sonne untergeht und sorgen dafür, dass manche Gäste im Urlaub nur sehr selten den Pool oder Strand sehen.

Silent Party.

Legendär sind auch die Foamparties, die durch die angenehmen Nachttemperaturen noch mehr Spaß machen als in Deutschland. Eine Neuheit für Tina war dazu noch die „Silent Fiesta“ im Queen Vic. Sie sagt dazu: „Kopfhörer empfangen und die Musik dann nicht über Lautsprecher hören, sondern über Kopfhörer. Es gibt 2 Kanäle, einer mit deutscher Partymusik und Schlager und der andere mit Dance und Trance. Die Stimmung war phänomenal und alle haben getanzt und Party gemacht. Ich will gar nicht erzählen, was die meisten gehört haben. Nebenbei konnte man sich ganz bequem ohne Kopfhörer unterhalten und muss den Urlaubsflirt nicht ins Ohr schreien. Auch mal ganz nett!“

Rund um Lloret gibt es das Dali-Museum, einen großen Aquapark und einen Freizeitpark, in dem inzwischen die höchste Achterbahn Europas steht. „Das Angebot rund um Lloret ist so groß, dass jeder Tag ein Ausflug möglich wäre, ein absolutes Muss ist aber noch die katalanische Metropole Barcelona, die jeden Donnerstag von uns angesteuert wird!“ berichtet Hannah Nesgen über die Freizeitmöglichkeiten. Natürlich werden bei dieser Tagesfahrt auch die obligatorischen „Must-Haves“ wie Sagrada Familia, Parc Guell, Las Ramblas, Mont St. Juc und die Magica Fuentes zum Abschluss angesteuert.

Im Hotelzimmer.

Nach 7 Tagen in Lloret de Mar war sich Tina sicher, dass Lloret so ganz anders ist als es in den Medien dargestellt wird: „Ich habe mit MANGO-Tours so viel in Lloret erlebt! Eine tolle Woche Urlaub! Lloret steht für mich nun für klares Wasser mit ganz viel Strand, außergewöhnlichem Nachtleben und viel traumhafte Küste, die ich insbesondere bei der Katamarantour gesehen habe. Wirklich ein tolles Urlaubsziel, das von Deutschland mit dem Flieger auch für einen Kurzurlaub erreichbar ist.“ Weitere Infos in der Video-Reportage "We Love Lloret!" - https://youtu.be/I4xFiClweEY

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.