Montag, 20.08.2018 15:26 Uhr

Mr. Ski-Weltrekord Flühr will wissen: Mission Liebe.

Verantwortlicher Autor: Andre Marvin München, 29.10.2017, 17:10 Uhr
Presse-Ressort von: Christian Flühr Bericht 5237x gelesen
Liebe als Motivation für den 14. Ski-Weltrekord: Sandra H.
Liebe als Motivation für den 14. Ski-Weltrekord: Sandra H.  Bild: Christian Flühr

München [ENA] Christian Flühr hält 13 Ski-Weltrekorde. Nach einer langen Pause will er im Winter 2017/18 einen 14. Weltrekord auf Ski in Angriff nehmen. Seine einzige Motivation: Liebe. Der inzwischen 44-jährige hat längst mit dem Training begonnen, um zu einer neuen Bestleisung aufzubrechen.

Christian Flühr ist auf wieder Ski unterwegs. Mr. Ski-Weltrekord, der gebürtig aus Oberhausen kommt und in den vergangenen Jahren eher dadurch auffiel, dass er mit dem FDP-Vorsitzenden Christian Lindner Interviews führte oder für den bayrischen Landesvorsitzenden Albert Duin Wahlkampf machte. Christian Flühr will es nach 13 Weltrekorden und einer Pause von fast einem Jahrzehnt noch einmal wissen. Ein 14. Weltekord auf Ski ist für den Winter 2017/18 geplant. Dazu holt das Kind des Ruhrgebiets, mit Wohnort Münchner Umland, seine Ski wieder aus der Ecke.

Christian Flühr beim Skifahren am Hocheck.

Durch das Internet geistert seit einigen Wochen der Hashtag #Weltrekord14, die Kurzbezeichnung für das neue Flührsche Weltrekordvorhaben. „Mehr oder weniger nicht weit von Oberhausen entfernt habe ich das Angebot auf der Boot in Düsseldorf Anfang des Jahres bekommen, noch einmal auf Rekordjagd zu gehen!“ erzählt Flühr. Der Mann, der in seiner Karriere 13 unglaubliche Ski-Weltrekorde aufstellte (u.a. 264 Stunden nonstop Skifahren) zögerte lange. „Ich muss niemanden nach diesen Leistungen mehr irgendetwas beweisen, daher habe ich lange nachgedacht.“ sagt der Weltrekordler.

Im Sommer kam es dann zu einem Schlüsselereignis, wodurch Christian Flühr sein Zögern komplett über den Haufen warf. Er lernte am Bodenseestrand seine heutige Freundin Sandra H. kennen und mit Hinblick auf seine eigene Geschichte möchte er sie an diesen für ihn sehr prägenden Ereignissen teilhaben lassen. Große Pokale zieren seine Wohnung in Bayern und Christians Freundin, die sogar fast am gleichen Tag Geburtstag hat, war von der Pokalsammlung ziemlich beeindruckt. Nun soll im Winter 2017/18 ein weiterer und eine Guinessurkunde dazu kommen: Mit dem 14. Ski-Weltrekord.

Sandra H. ist Christians Freundin.

Bis zur Einwilligung dauerte es einige Zeit, da Sandra um ihren Freund Angst hatte, aber schlußendlich sagte sie doch ja: „Wer bekommt so etwas schon als Liebeserklärung. Das passiert einem einmal im Leben und daher bin ich fest davon überzeugt, dass Christian weiss, was er tut und das Risiko überschaubar ist. Ich betrete da absolutes Neuland, obwohl ich schon ganz gerne Skifahren gehe! Ich freue mich riesig und will Christian, so gut ich es kann, unterstützen!“ sagt die gebürtige Schwarzwälderin über die geplante Rekordfahrt mit einem Strahlen auf den Lippen.

Für Christian hat indessen die Vorbereitung auf #Weltrekord14 längst begonnen und er schnürrt täglich wieder die Laufschuhe, um in Form zu kommen. „Das ist keinen Pappenstiel, was ich vorhabe, eher die dicke Eichenplatte. Aber ich habe jetzt noch genug Zeit mich in Form zu bringen.“ erklärt der Weltrekordler, der seit einigen Wochen sichj akribisch auf die neue Herausforderung vorbereitet

In 5 verschiedenden Disziplinen hat Christian Flühr Weltbestleistungen aufgestellt. Bleibt die Frage nach dem Wann, Wo und Was. Christian Flühr sagt abschließend dazu: „Ich bin mit Planung durch. Das Team im Hintergrund steht längst. Viele alte Bekannte im Team sehe ich dabei wieder. Bevor die Openings in den großen Skigebieten über die Bühne gehen, gibt es alle relevanten Informationen auf dem Silbertablett serviert. Wichtig ist zunächst einmal die Motivation. Der Ski-Weltrekord ist für Sandra und nicht für meine Pokalsammlung. Daher liegt der Fokus momentan darauf zu trainieren!“ Weitere Infos zum #Weltrekord14 unter – http://Weltrekord14.Schnee-TV.org

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.